Lalique Aftershave & Herrenparfums

René Lalique wurde 1860 im französischen Marne geboren. Später zog die Familie nach Paris, wo er die Juwelierkunst an der Pariser Kunsthochschule studierte. Zu Beginn seiner Karriere als Juwelier designte er hauptsächlich Schmuck für prestigeträchtige Firmen wie Boucheron und Cartier. Dies ermöglichte ihm seine eigene Firma zu eröffnen, die im Jahr 1887 gegründet wurde. Seine ersten Kreationen kombinierten klassisches Design mit dem Einfluss des Japanischem Stils und wurden aus Materialien gefertigt, die in der Schmuckherstellung so zuvor nicht verwendet wurden. Dadurch entwickelte Lalique schnell einen eigenen Stil, den er mit seinen Initialien RL auf den begehrten Schmuckstücken verewigte.

Die Firma begann eine Kooperation mit dem Parfümhersteller Coty und Lalique begann neue Technologien zur Flakonherstellung zu entwickeln. Man fing an alle Flakons im Elsass herzustellen, einer französischen Region, die für die dort ansässige Glaserei-Kunst bekannt wurde. Nach Laliques Tod führten erst sein Sohn und ab 1977 seine Enkeltochter das Unternehmen weiter.

Außer Schmuck stellt die Marke Lalique auch Dekorationen und Parfüms her. Der Debütduft der Marke war Lalique de Lalique (1992). Lalique Herrendüfte sind unter anderem das holzige Lalique our Homme (1997) mit Noten von Lavendel, Bergamotte und Pomelo und das würzige Hommage a L'Homme (2011). Louxor de Lalique (2006) is a citrus scent for men and contains notes of Lavendel, Bergamotte und Wacholderbeere. Das wohl populärste Lalique Parfüm für Herren ist Encre Noire, ein Duft mit Aromen von Tinte und Vetiver in einem auffälligen schwarzen Flakon. Im Jahr 2014 veröffentlichte die Firma ihre Noir Premier Kollektion, die aus 5 Düften aus 5 verschiedenen Duftfamilien besteht (Rose Royale, Fruits du Mouvement, Elegance Animale, Fleur Universelle und Terres Aromatiques).
Mehr anzeigen